Antibiotikastrategie Niedersachsen klar
Erfolgsbilanz

Erfolgreich im Kampf gegen multiresistente Keime

Landesregierung: „Die Sorgen der Patientinnen und Patienten werden sehr ernst genommen, der Patientenschutz wurde maßgeblich erhöht“
Labormitarbeiter der MHH

MRE-Netzwerke

Die MRE-Netzwerke tragen den Kampf gegen multiresistente Erreger in die Fläche, so dass alle Menschen in Niedersachsen davon profitieren.
Foto: Karin Kaiser, Medizinische Hochschule Hannover
Schaubild zum interministeriellen Arbeitskreis

Niedersachsens Strategie gegen Antibiotikaresistenzen

Das Sozial- und Gesundheitsministerium, das Landwirtschaftsministerium, das Umweltministerium und das Wissenschaftsministerium gehen gemeinsam gegen die Ausbreitung von multiresistenten Keimen vor. Auf dieser Homepage finden Sie alle wichtigen Informationen dazu.
Hühner im Stall

Grenzüberschreitendes Projekt gegen multiresistente Keime gestartet

Niedersachsens Sozial- und Gesundheitsministerin Cornelie Rundt gibt in Holland den Startschuss. Projektleiter Professor Dr. med. Alex. W. Friedrich (von rechts) und die Hygienefachkraft Dirk Borst zeigen ihr im Klinikum Groningen Maßnahmen zur Bekämpfung multiresistenter Keime.
Foto: ML/Lisa Maria Kreh
zu sehen sind verschiedene Tabletten

Gesundheit des Menschen

Antibiotika sind seit der Entdeckung der Wirksamkeit von Penicillin G in den 1940er Jahren ein unverzichtbarer Bestandteil der modernen Medizin und bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung bakterieller Infektionen. mehr
Hühner im Offenstall

Tiergesundheit und Lebensmittel

Das Land hat sich im Koalitionsvertrag zum Ziel gesetzt, den Einsatz von Antibiotika in der Nutztierhaltung in fünf Jahren zu halbieren. Dies geht nur durch Verbesserung der Tierhaltung und der Tiergesundheit. mehr
Forscher an der MHH (Medizinische Hochschule Hannover)

Erfolgreiche Einrichtungen und Projekte zur Antibiotikaresistenz

Niedersachsen verfügt über viele erfolgreiche Einrichtungen und Projekte, die sich intensiv mit dem Thema Antibiotikaresistenzen und Maßnahmen zu deren Verhinderung befassen. mehr
Symbolbild für den Interministeriellen Arbeitskreis

IMAK StArt

Der interministerielle Arbeitskreis (IMAK) wurde im Sommer 2015 von der Niedersächsischen Landesregierung ins Leben gerufen, um die Aktivitäten der einzelnen Ressorts zu Antibiotikaresistenz unter eine einheitliche Strategie zu stellen. mehr
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln